Antifa-Action-Day in Roßwein

Über 500 Besucher_innen beim Antifa-Action-Day im Jugendhaus Roßwein. Wenn das mal nicht nach Wiederholung schreit!

Bereits am Nachmittag besuchten etwa 100 Besucher_innen die zahlreichen Vorträge, die Film-Lounge, sowie den Stencil- und Button-Workshop. Am Abend waren es dann sogar über 500 Leute, welche eine Party feierten, wie sie das Jugendhaus schon lange nicht mehr gesehen hat.

Wir bedanken uns hiermit beim Organisator_innenplena, bei der IG Bildung und Medien, den Referent_innen der gehaltenen Vorträge, bei der Workshop-Crew, bei der Barcrew und bei den Leuten von Liberatio für das leckere Vegan-Food, bei der Kampagne Let´s Fight White Pride, bei allen Info- und Büchertischbetreuer_innen, sowie bei allen die mitgeholfen haben und natürlich ganz besonders bei allen Besucher_innen dieser Veranstaltung.

Ein großes Dankeschön gilt auch den DJanes und Bands, ohne die eine solche Party nicht denkbar gewesen wäre:

Commander Control
Frank Faster
Farmers Boulevard
Koexistenz
Chaoz One + Lotta C
Egotronic

Remington Steel
Elec. Puzzler
Zimtie Zitrone
Mr. Minelli

Das eingenommene Geld wird zu einem Teil an die Betroffenen der Nazigewalt in Colditz und an regionale Antifagruppen gespendet, der andere Teil wird osteuropäischen Antifagruppen zugute kommen.

Und für uns steht heute schon fest: We´ll do it again!!!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: