Archiv für März 2009

Kritik am „Chemnitzer Friedenstag“ und dessen Gedenkpolitik anlässlich der Bombardierung von Chemnitz 1945

Anlässlich der jährlichen stattfindenden Gedenkveranstaltungen zur Bombardierung Chemnitz im zweiten Weltkrieg hat sich das Autonome HistorikerInnen Kollektiv gebildet um sich mit der existierenden Gedenkpolitik zu befassen. Wir verweisen hierzu auf die Veranstaltung am 5.3. um 19:00 in der Reitbahnstrasse 84 „Dissolution: Wie mediale Erinnerungspolitik Geschichte in Bilder auflöst.“, die sich näher mit dem medialen deutschen Opferkult beschäftigt. Es folgt nur der Text des HistorikerInnen Kollektivs.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: